Schützen Halle

 

Verwaltung

Abteilung
 
Der Wunsch zur Gründung einer Sparte "Bogensport" wurde durch Haller Bürgerinnen und Bürgen an uns herangetragen.
 
Die Bogensportsparte ist eine Abteilung in der Schützengesellschaft Halle seit 1813 e.V. Die Abteilung nutzt die Organisationsstrukturen und Einrichtungen des gesamten Vereins und dessen Dachorganisationen.
 
Die Mitglieder der Bogenabteilung sind ordentliche Mitglieder der Schützengesellschaft Halle und werden durch diese beim Westf. Schützenbund e.V. der wiederum Mitglied im Deutschen Schützenverband ist, Mitglied. Über diese Mitgliedschaft sind die Mitglieder bei der Sporthilfe e.V. versichert und gehören dem Landessportbund NRW an.
 
Unter dem Motto: Sport gestaltet die Zukunft mit den Menschen vor Ort möchten die Mitglieder der Bogenabteilung der Schützengesellschaft seit 1813 e. V. bei allen Arbeiten unterstützen und gemeinsam Sport betreiben und mit ihnen ihre Feste feiern.
 
Bogenschießen bedeutet Ruhe, Konzentration, Spannung und die Befreiung mit dem Lösen des Pfeils. Es ist eine aktive Erholung für Körper, Geist und Seele. Lassen sie den Alltag hinter sich und erleben Sie die Faszination Bogenschießen.
 
Wir bieten einen sportlichen Event der besonderen Form, abseits der üblichen Angebote des Sports. Oft hören wir Sätze wie: "Das wollte ich immer schon mal ausprobieren." - bei uns haben Sie die Möglichkeit dazu.
 
Wer kann mitmachen?
 
      Mitmachen kann jeder, der Spaß am Bogensport hat!
      Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.
      Bogensport ist eine tolle Sache für die ganze Familie.
      Präventive Rückenschule!
 
Möglichkeiten und Turniere
      Wir haben mit dem Training auf unserer vorhandenen Sportstätte mit dem Bogenschießen begonnen.
      Für die Wintersaison ab Oktober steht uns eine Sporthalle (18 m Distanz)
      an der Lindenschule in Halle zur Verfügung.
      Es gibt eine ganze Menge an Turniermöglichkeiten, und obendrein in vielen Variationen.
      Von reinen Spaßturnieren wo jeder mitmachen kann bis zu Ranglistenturnieren für die dann die entsprechenden  Qualifizierungen erforderlich sind.
      Die Austragungsorte sind über die ganze Bundesrepublik verteilt und sind 2-Tagesturniere die meistens samstags und sonnntags  aussgetragen werden.
      Zu welchen Turnieren gefahren wird entscheidet jeder für sich selbst nach Lust und Laune.
      Bei Ranglistenturnieren kommen dann noch Qualifizierungsregelungen dazu.


 
 
 

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. weitere Informationen